10-12 Jährige

kin-7

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den 10- bis 12-Jährigen wird noch mehr Eigeninitiative gefordert, welche auch als Motivationsmotor gebraucht wird. Das Erkennen und Verstehen der einzelnen Techniken, Bewegungen und deren Verwendung zusammen mit einem oder mehreren Partnern fördert auch das Spüren für die anderen (Gruppe) – soziales Verhalten. Sie lernen die Zusammenhänge von Angriffs- und Abwehrtechniken kennen und anwenden. Durch Atemübungen arbeiten sie an der inneren Energie, und durch Fallübungen wird ihre Beweglichkeit und Körperbeherrschung geschult. In dieser Gruppe geht es verstärkt darum, motorisches Geschick und Koordinationsfähigkeit der Kinder auszubilden. Dem Erlernen von speziellen Aikidotechniken wird mehr Raum gegeben und die Idee der Selbstverteidigung in das Training einbezogen. Darüber hinaus werden Selbstvertrauen und gegenseitiger Respekt vermittelt.

Die Aikido Schule Bern hat durch langjährige Erfahrung eine Lernmethode entwickelt, die die Kinder und Jugendliche an die Bewegungen und Prinzipien dieser sanften aber effektiven Kampfkunst heranführt. Durch regelmäßiges Training lernen sie ihren Körper kennen und beherrschen und entwickeln darüber hinaus eine Fähigkeit, die heute oft nicht mehr selbstverständlich ist: Respekt vor dem anderen.